Zwetschkenchutney à la Cornelia

Zutaten:

  •  1kg Zwetschgen (entkernt gewogen)
  • 500g Zwiebeln
  • 200g Rosinen
  • 3/8l Weißwein
  • 500g brauner Zucker
  • 100g frischer Ingwer
  • 1EL Senfkörner
  • (je nach Saison: Saft und Schale von 1 unbehandelten Orange)
  • Salz, Pfeffer
  • 100g halbierte Walnusskerne (oder gemahlene Walnüsse
Zubereitung:
Zwetschken waschen, halbieren, entkernen und in kleinere Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Fruchtstücke mit Zwiebeln, Wein, Zucker, Rosinen, geschältem und geriebenem Ingwer, (eventuell: Saft und Schale der Orange) und den Gewürzen (außer Nüssen) in einem großen Topf vermischen und aufkochen. Unter Rühren ca. 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Walnusskerne untermengen und sofort in saubere Gläser randvoll einfüllen. Gut verschließen und auf dem Kopf gestellt auskühlen lassen.
Tipp:
Dieses Chutney passt herrlich zu Lammfleisch und Geflügel
Tipp für die Haltbarkeit/vor dem Abfüllen:
Ich stelle die bereits gesäuberten Einweckgläser vor dem Abfüllen leer in ein Wasserbad, um deine keimfreie Abfüllung zu ermöglichen.
7 Tipp für´s Abfüllen:
Beim so genannten Einkochen oder Einwecken wird das Einkochgut in ein sauberes Glas gefüllt und unter Ausschluss von Luft in einem geschlossenen Topf erhitzt. Durch das Erhitzen dehnen sich Luft sowie Wasserdampf im Glas aus und es entsteht ein Überdruck. Während des Auskühlens ziehen sich Luft und Wasserdampf wieder zusammen und bilden ein konservierendes Vakuum. Dieses Vakuum sorgt dafür, dass der Deckel des Glases luftdicht verschlossen bleibt. Keime können aus diesem Grund nicht ins Glas gelangen und den Inhalt verderben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Floretta Levens (Mittwoch, 01 Februar 2017 22:48)


    Greetings! Very useful advice within this post! It's the little changes which will make the greatest changes. Many thanks for sharing!

  • #2

    Pamula Casado (Donnerstag, 02 Februar 2017 07:51)


    Its such as you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the e-book in it or something. I believe that you simply can do with some p.c. to power the message home a little bit, but other than that, this is magnificent blog. A fantastic read. I'll definitely be back.

  • #3

    Marchelle Steve (Samstag, 04 Februar 2017 17:50)


    whoah this blog is magnificent i like studying your articles. Keep up the good work! You already know, lots of persons are hunting round for this info, you can help them greatly.

  • #4

    Madeline Palmeri (Montag, 06 Februar 2017 08:26)


    Thank you a lot for sharing this with all of us you actually know what you are speaking about! Bookmarked. Please also visit my website =). We could have a link exchange contract among us

  • #5

    Rebecca Broder (Dienstag, 07 Februar 2017 10:21)


    You could definitely see your enthusiasm within the article you write. The world hopes for more passionate writers like you who aren't afraid to mention how they believe. Always follow your heart.

  • #6

    Rosio Walworth (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:36)


    WOW just what I was searching for. Came here by searching for %meta_keyword%

  • #7

    Nicole Serafini (Donnerstag, 09 Februar 2017 01:00)


    hey there and thank you for your info � I've definitely picked up anything new from right here. I did however expertise several technical points using this website, since I experienced to reload the web site lots of times previous to I could get it to load correctly. I had been wondering if your web hosting is OK? Not that I am complaining, but sluggish loading instances times will often affect your placement in google and can damage your quality score if ads and marketing with Adwords. Well I'm adding this RSS to my e-mail and could look out for much more of your respective interesting content. Make sure you update this again very soon.